Vorderlader

 

Vorderlader – Landesmeisterschaften 2013

Anton Mozer holt Gold

Zum wiederholten Male gelang Anton Mozer mit der Erringung der Goldmedaille bei den Württembergischen Meisterschaften in Sindelfingen, in seiner Klasse alle Mitkonkurrenten hinter sich zu lassen. Seine erzielten 146 Ringe (von 150 mögl.) reichten dafür allemal aus. Schade nur, dass dies die einzige Medaillen-Ausbeute für das Leinzeller Vorzeigeteam war. Darüber hinwegtrösten konnte da auch ein 4.Platz mit der Mannschaft, und ein 6.Platz von Matthias Stegmaier in seiner Klasse (141 R.) nicht. Und dennoch gab es doch den berühmten Lichtblick am Horizont. Die mannschaftlich erreichten 425 Ringe durch Lothar Ratka, Matthias Stegmaier und Anton Mozer reichen mit 99% Sicherheit zur Teilnahme im Juli an den Deutschen Meisterschaften in Pforzheim. Da beginnt, wie wir alle wissen, alles wieder von vorne. Da bleibt nur noch ihnen ein „Gut Schuss“ mit auf den Weg zu geben. Das muss reichen.

 Auszug aus der Siegerliste

 Perkussionsgewehr 50m

 Schützenklasse

 6.)        Matthias Stegmaier (Leinzell)                                                    141 Ringe

 Altersklasse

 19.)      Lothar Ratka (Leinzell)                                                              138 Ringe

Seniorenklasse 

 1.)        Anton Mozer (Leinzell)                                                              146 Ringe

16.)      Erich Haas (Leinzell)                                                                133

24.)      Albert Hetzel (Leinzell)                                                              128

30.)      Hans Stadelmaier (Leinzell)                                                      119

 Mannschaften

 1.)        SV Eutendorf I                                                                        434 Ringe

2.)        SV Waldstetten I                                                                     433

3.)        SGi Schwäbisch Hall                                                               427

4.)        SV Leinzell I                                                                            425

21.)      SV Leinzell II                                                                           380

 

 

Vorderlader Bezirksliga / Perkussionsgewehr

 Zum Auftakt dieser Saison hat die 2.Vorderladergewehr-Mannschaft vom Schützenverein Leinzell eines ihrer besseren Resultate abgeliefert. 396 Ringe standen am Ende zu Buche, was gleichbedeutend mit der 6.Tabellenposition war. Arg viel mehr hat man auch in der Vergangenheit selten auf den Scheiben unterbringen können. So kann es also weiter gehen. Als nächstes stellt sich dann die Frage: Kann dies so bleiben, kann man weiter mitmischen? Das Potenzial dazu ist sicher vorhanden, setzen sie es um, so schwer es fällt, dann bleibt man sicher wettbewerbsfähig. Albert Hetzel kam diesem Anspruch mit 134 Ringen am nächsten. Positiv bedrängt von Erich Haas, der mit 132 Ringen kaum schlechter war. Maximilian Haas war es vorbehalten als drittem und letztem Wertungsschützen (130 Ringe), das seine beizusteuern. Nicht in der Wertung war mit 124 Ringen Hans Stadelmaier. Er wird wohl, ehrgeizig wie er ist, beim nächsten Durchgang in eine der Wertungspositionen aufsteigen wollen.

Es war wie gesagt ein guter Auftakt, der „nur“ noch durch weitere gute Leistungen bestätigt werden sollte. Mehr nicht.

 Bezirksliga Vorderlader Geweh

1. Wettkampf

SV Herlikofen II – SK Weiler-Dalkingen I  396 : 374, SGi Oberkochen II – SB Bopfingen I  387 : 410, SB Bopfingen II – SV Lauchheim II – SV Laubach II  359 : 396 : 332, SV Waldstetten II – SV Herlikofen III – SV Leinzell I  404 : 354 : 396, SV Laubach I – SG Aalen II – SV Lauchheim I  390 : 393 : 407.

Tabelle

1. SB Bopfingen I  410, 2. SV Lauchheim I  407, 3. SV Waldstetten II  404, 4. SV Lauchheim II  396, 5. SV Herlikofen II  396, 6. SV Leinzell II  396, 7. SG Aalen II  393, 8. SV Laubach I  390, 9. SGi Oberkochen II  387, 10. SK Weiler-Dalkingen I  374,11. SB Bopfingen II  359, 12. SV Herlikofen III  354, 13. SV Laubach II  332.

Landesliga: Leinzell Vorderladermannschaft wieder Meister

Moz /  Geschafft! Erneut ist der Schützenverein Leinzell Württembergischer Landesligameister! Der alte Titelträger ist auch der neue. Das Vorderladergewehrteam um die Schützen Matthias Stegmaier, Lothar Ratka, Anton Mozer und Oliver Rieger war auch in dieser Saison von ihrer Gegnerschaft nicht zu schlagen. Schon die zweitplatzierten Schützen des S.V. Eutendorf wurden mit 22 Ringen Abstand klar deklassiert, vom Rest der Liga ganz zu schweigen. Man kann nur hoffen, dass unser Team der zahlreichen Siege nicht überdrüssig wird, und in der Konstellation noch lange so zusammen bleibt. Doch zurück zum Geschehen.

Der mannschaftliche Endstand unserer Schützen lautete: 2614 Ringe. Das ist gegenüber dem Vorjahr ein um 14 Ringe „schlechteres“ Resultat, aber unbedenklich. Wie heißt es doch so schön: „Der Bock springt nur so hoch wie er muss.“ Aber leiten lassen sollten wir uns davon nicht! Das muss Maxime bleiben.

Den Erfolg unserer Schützen kann man auch schön aus der Einzelwertungstabelle rauslesen. Erster und Einzeltitelträger wurde Bernd Zillert mit 874 Ringen vom S.V. Eutendorf. Doch dann kommt’s dicke. Auf Platz zwei mit 872 Ringen schon Matthias Stegmaier, gefolgt auf dem dritten Platz mit 869 Ringen Lothar Ratka, dem wiederum folgte Anton Mozer auf Platz vier mit 867 Ringen, und „last but not least“ Oliver Rieger, der letztjährige Zweite auf Platz sechs, dem 863 Ringe gutgeschrieben werden konnten. Dazu die Gesamtzahl der konkurrierenden Schützen: 100! Und dass alles ohne eigenen 50m Schießstand. Das muss uns erst mal einer nachmachen. Und trotzdem. Wie geht’s jetzt dennoch weiter? Wenn man weiterhin auf Dauer erfolgreich bleiben will, müssen nach einer Zeit der Freude die Ärmel bereits schon wieder hoch gekrempelt werden. Ab Januar 2013 beginnt eine neue Saison, und auf die gilt es sich so früh wie möglich vorzubereiten. Das muss sein, da führt wohl kein Weg daran vorbei. Packen wir’s an.

 

Landesliga Vorderlader Gewehr

6. Wettkampf

SV Eutendorf – SV Leinzell  426 : 437, SV Herlikofen – SV Waldstetten  419 : 427,  II SGi Musberg – SG Böblingen  423 : 420, SV Stetten/Filder – SV Schönaich  428 : 421, SGi Erbach – SV Wendlingen  421 : 435, SGi Ennetach – SV Unterhausen  410 : 424, SGi Oberkochen – SB Bopfingen  421 : 409, SK Aalen-Neßlau – SV Jagstheim 413 : 410, SV Frommern – SGi Hechingen  421 : 409, SSV Bösingen – SV Nordstetten 424 : 419.

Tabelle

1. SV Leinzell  2614, 2. SV Eutendorf  2592, 3. SV Wendlingen  2581, 4. SV Frommern  2550, 5. SGi Musberg  2546, 6. SV Waldstetten  2545, 7. SSV Bösingen  2544, 8. SV Unterhausen  2541, 9. SV Stetten/Filder  2535, 10. SGi Erbach  2520,11. SGi Oberkochen  2520, 12. SV Herlikofen  2515, 13. SK Aalen-Neßlau  2500, 14. SG Böblingen  2497, 15. SV Nordstetten  2493, 16. SV Jagstheim  2492, 17. SV Schönaich  2489, 18. SGi Ennetach  2486, 19. SGi Hechingen  2457, 20. SB Bopfingen  2439.

 

Einzelwertung : 1. Zillert, Bernd SV Eutendorf 874, 2. Stegmaier, Matthias SV Leinzell 872, Ratka, Lothar SV Leinzell  869, 4. Mozer, Anton SV Leinzell 867, 6. Rieger, Oliver SV Leinzell 863.

 

_________________________________________________________________________________

 

Bezirksliga: Zweite Vorderlader-Mannschaft auf dem achten Tabellenplatz

Moz / Die Steigerung zum Ende der Saison kam für das 2.Vorderladergewehrteam vom Schützenverein Leinzell in der Bezirksliga fast schon zu spät, war aber notwendig, um wenigstens ihre letztendlich 8.Tabellenposition abzusichern. Es ist dringend notwendig, wie mehrfach schon angemahnt, den drei Akteuren Erich Haas, Hans Stadelmaier und Vorstand Albert Hetzel die zwei noch fehlenden Akteure zur Seite zu stellen. Mit nur drei Schützen ist es einfach zu schwer, noch weiter nach oben zu kommen. Jedes Ergebnis zählt, egal ob es gut oder weniger gut ist. Normal ist, das mannschaftlich fünf Schützen erlaubt sind, und die jeweils drei besten Einzelergebnisse als Wertungsresultate herangezogen werden. Da kann die Konstellation natürlich jedes Mal eine andere sein, man tut sich leichter. Nur zu dritt ist schon ein „Handicap hoch drei“. Dennoch reichte es für Erich Haas zu Platz 16 mit erzielten 781 Ringen. Letztes Resultat: 130 Ringe. Hans Stadelmaier machte mit 750 Ringen auf Platz 22 Station. Sein letztes Resultat: 134 Ringe. Und Albert Hetzel kam mit 748 Ringen auf Platz 24 knapp dahinter ein. 123 Ringe sein letztes Ergebnis. Was jetzt noch fehlt, ist die oben schon angesprochene Unterstützung, und dann dürfen wir sicher sein, dass allein durch diese Maßnahme die Ergebnisse steigen werden. Da ist sich der Chronist sicher.

Bezirksliga Vorderlader Gewehr

6. Wettkampf

SV Herlikofen III – SV Waldstetten II  358 : 401, SV Leinzell II – SV Lauchheim II  387 : 403, SV Laubach I – SK Weiler-Dalkingen I  395 : 388, SV Lauchheim I – SG Aalen II  404 : 370, SV Herlikofen II – SB Bopfingen II  399 : 376, SGi Oberkochen II – SV Laubach II  357 : 347.

Tabelle

1. SV Lauchheim II  2447, 2. SV Waldstetten II  2431, 3. SV Lauchheim I  2410, 4. SV Laubach I  2409, 5. SV Herlikofen II  2371, 6. SK Weiler-Dalkingen I  2363, 7. SG Aalen II  2294, 8. SV Leinzell II  2279, 9. SGi Oberkochen II  2187, 10. SB Bopfingen II  2183, 11. SV Laubach II  2151, 12. SV Herlikofen III  2150.

 

Landesliga Vorderlader Gewehr

29. September 2012

Landesliga Vorderlader Gewehr

SV Leinzell I vor Meisterschaft

Moz / Die diesjährige Vorderladergewehrsaison in der Württembergischen Landesliga, ja man kann es so nennen, ist schon eine Besondere. Da jagt im Titelkampf Leinzell versus Eutendorf ein „Déjà-vu“ das andere. Ein jeder weitere absolvierte Durchgang ist irgendwie so wie der Abglanz des vorherigen. Das äußert sich dann so: der Schützenverein Leinzell kommt vorne nicht so richtig weg, und der Schützenverein Eutendorf kommt irgendwie auch nicht an ihnen vorbei. So schwankt der Vorsprung der Leintäler immer zwischen fünf und elf Ringen. Auch nach diesem Durchgang. Da gewann Spitzenreiter Leinzell in Herlikofen souverän mit 437 zu 429 Ringen, wobei die Leistung der Herliköfer auch nicht ohne ist. Eutendorf dagegen beließ es bei „432“ Ringen gegen den SV Waldstetten, der 430 Ringe erreichte. Soviel also zur momentanen Situation. In der Einzelwertung führt mit 3 Ringen Vorsprung Eutendorfs Bernd Zillert. Dabei wird es wohl auch bleiben. Doch dahinter hat sich eine sogenannte „Phalanx“ Leinzeller Schützen gebildet. So rangieren sie auf Platz zwei mit Matthias Stegmaier, auf Platz drei mit Lothar Ratka, auf Platz fünf mit Anton Mozer, und auf Platz sechs mit Oliver Rieger. Da braucht es keine Erklärung mehr, warum sie auf Platz eins der Tabelle stehen.

Natürlich steht, und das sei angemahnt, noch der letzte und endgültig entscheidende Durchgang aus. Das dieser auch noch in der „Höhle des Eutendorfer Löwen“ stattfindet, macht es auch nicht leichter. Doch unsere Schützen sind guten Mutes, sie können sich eine Niederlage in Grenzen erlauben. Will also Gegner Eutendorf den Titel trotzdem noch ins Visier nehmen, so müssen sie die Leintäler entscheidend schlagen. Wobei die Betonung auf „entscheidend“ liegt! Sollen sie’s versuchen.

Landesliga Vorderlader Gewehr

5. Wettkampf

SV Leinzell I – SV Herlikofen I  437 : 429, SV Eutendorf I – SV Waldstetten I  432 : 430, SG Böblingen I – SV Stetten/Filder I  420 : 426, SGi Musberg I – SV Schönaich I  424 : 405, SV Wendlingen I – SGi Ennetach I  430 : 413, SGi Erbach I – SV Unterhausen I  416 : 420, SB Bopfingen I – SK Aalen-Neßlau I  414 : 421, SGi Hechingen I – SSV Bösingen I  415 : 424, SV Frommern I – SV Nordstetten I  424 : 422, SGi Oberkochen I – SV Jagstheim I 423 : 414..

Tabelle

1. SV Leinzell I  2177, 2. SV Eutendorf I  2166, 3. SV Wendlingen I  2146, 4. SV Frommern I  2129, 5. SGi Musberg I  2123, 6. SSV Bösingen I  2120, 7. SV Waldstetten I  2118, 8. SV Unterhausen I  2117, 9. SV Stetten/Filder I  2107, 10. SGi Erbach I  2099, 11. SGi Oberkochen I  2099, 12. SV Herlikofen I  2096, 13. SK Aalen-Neßlau I  2087, 14. SV Jagstheim I  2082,15. SG Böblingen I  2077, 16. SGi Ennetach I  2076, 17. SV Nordstetten I  2074, 18. SV Schönaich I  2068, 19. SGi Hechingen I  2048, 20. SB Bopfingen I  2030,

Einzelwertung

1. Bernd Zillert SV Eutendorf 730, 2. Matthias Stegmaier SV Leinzell 727, 3. Lothar Ratka SV Leinzell 723, 5. Anton Mozer SV Leinzell 721, 6. Oliver Rieger SV Leinzell 720.

 

Bezirksliga Vorderlader Gewehr

18. September 2012

Ohne Chancen bei Tabellenzweiten in Waldstetten

 SV Waldstetten II – SV Leinzell II 414 : 387

hst / Unsere zweite Vorderlader-Gewehr-Mannschaft stand schon im Voraus auf verlorenem Posten, denn die Waldstetter zeigten in den vergangenen Wettkämpfen starke Leistungen und stehen nicht zu Unrecht auf dem zweiten Tabellenplatz. Für das Leinzeller Mannschaftsergebnis sorgten Erich Haas mit 134, Hans Stadelmaier 129 und Albert Hetzel mit 124 Ringen. Vor dem letzten Wettkampf stehen sie auf dem achten Tabellenplatz

Bezirksliga Vorderlader Gewehr

5. Wettkampf

SV Waldstetten II – SV Leinzell II 414 : 387, SV Herlikofen III – SV Lauchheim II 359 : 419, SK Weiler-Dalkingen I – SV Lauchheim I 400 : 406, SV Laubach I – SG Aalen II 399 : 380, SB Bopfingen II – SGi Oberkochen II 363 : 365, SV Herlikofen II – SV Laubach II 386 : 367.

Tabelle

1. SV Lauchheim II 2044, 2. SV Waldstetten II 2030, 3. SV Laubach I 2014, 4. SV Lauchheim I 2006, 5. SK Weiler-Dalkingen I 1975, 6. SV Herlikofen II 1972, 7. SG Aalen II 1924, 8. SV Leinzell II 1892, 9. SGi Oberkochen II 1830, 10. SB Bopfingen II 1807, 11. SV Laubach II 1804, 12. SV Herlikofen II 1792.

 

 

Tabellenführer SV Leinzell gewinnt in Waldstetten

SV Waldstetten I – SV Leinzell I  422 : 431

moz / So, jetzt wird es anscheinend noch mal interessant, denn Spitzenreiter Leinzell hat in der Württ. Landesliga gegenüber Verfolger Eutendorf fünf Ringe eingebüßt. Sechs Ringe Vorsprung sind es nur noch. Die Leinzeller Vorderladergewehr „Cracks“ schossen für ihre Verhältnisse nicht auf ihrem seitherigen Niveau. Warum auch immer. In Waldstetten gab es zwar mit 422 zu 431 Ringen einen weiteren klaren Sieg zu verzeichnen, doch Gefahr besteht, sollte Eutendorf noch weiter angreifen. Ab sofort ist deshalb bei den Leintälern Stehvermögen gefragt, wenn sie an der Spitze bleiben wollen. Bei den beiden anderen Kreisvertretern Waldstetten und Herlikofen gab es tabellarisch keine Veränderung. Nach wie vor sind sie in den Regionen zwischen Platz 8 und 13 zu Hause. Beider Ziel muss lauten, nicht noch weiter abzurutschen. Das sollte machbar sein.

Landesliga Vorderlader Gewehr

4. Wettkampf

SV Waldstetten I – SV Leinzell I 422 : 431

SV Herlikofen I – SV Eutendorf I 417 : 436

SV Schönaich I – SG Böblingen I  416 : 419

SV Stetten/Filder I – SGi Musberg I 426 : 428

SV Unterhausen I – SV Wendlingen I 427 : 428

SGi Ennetach 1 – SGi Erbach 1 410 : 416

SV Jagstheim 1 – SB Bopfingen 1 418 : 409

SK Aalen-Neßlau I – SGi Oberkochen I 422 : 409

SV Nordstetten I – SGi Hechingen I 415 : 414

SSV Bösingen I – SV Frommern I 424 : 422.

Tabelle

1. SV Leinzell I 1740

2. SV Eutendorf I 1734

3. SV Wendlingen I 1716

4. SV Frommern I 1705

5. SGi Musberg I 1699

6. SV Unterhausen I 1697

7. SSV Bösingen I 1696

8. SV Waldstetten I 1688

9. SGi Erbach I 1683

10. SV Stetten/Filder I 1681

11. SGi Oberkochen I 1676

12. SV Jagstheim I 1668

13. SV Herlikofen I 1667

14. SK Aalen-Neßlau I 1666

15. SV Schönaich I 1663

16. SGi Ennetach I 1663

17. SG Böblingen I 1657

18. SV Nordstetten I 1652

19. SGi Hechingen I 1633

20. SB Bopfingen I 1616

Württ. Landesliga / Vorderlader, 3. Durchgang / 1. Mannschaft

SV Eutendorf I – SV Leinzell I  434 : 436

Moz / Puh, das war mal ein knappes Match, lange nicht mehr gehabt. Braucht man auch nicht. Eigentlich. Doch zur Sache. Den Vorderladergewehrschützen wurde in diesem 3.Durchgang von Hauptkonkurrent Eutendorf wahrlich nichts geschenkt. Die Gaildorfer Stadtteilschützen verlangten unseren „Cracks“ alles ab. Dennoch gab es am Ende einen weiteren Sieg, wenn auch knappen zu vermelden. Eutendorf wurde auf deren Stand mit 434:436 Ringen geschlagen. Das war wichtig auch im Hinblick auf die Gesamt-Tabellensituation. Unsere Schützen führen die Tabelle nun mit 11 Ringen Vorsprung an. Das ist zwar gut, war aber auch schon mal mehr. Und ganz wichtig: du darfst dir keinen Ausrutscher erlauben, der würde unter Umständen sofort bestraft. Doch gemach. Das haben wir so auch nicht vor. Auf eine ganz besondere Komponente muss man bei diesem Schießen dann doch noch eingehen, und jetzt wird es interessant. Bernd Zillert vom Gegner Eutendorf schoss mit 150 Ringen (von 150 mögl.) das absolute Maximum. Normalerweise gewinnst du mit einem solchen Resultat in deinen Reihen, dazu mit zwei weiteren Wertungsschützen mit „normalen“ Resultaten, auch die Mannschaftswertung. Normal! Verstanden? Aber wie man sieht, nicht gegen unsere Vorderladerschützen. Soweit kommt’s noch, ist man versucht zu sagen. Kein anderer Verein hat in der Württ. Landesliga vier Schützen im Team mit dieser Qualität. Da reicht halt „nur“ ein Maximum-Ergebnis nicht aus. Im übrigen wurde ein solches Resultat auch von unseren Schützen schon mehrfach erzielt, so ist es nicht! Das muss auch einmal gesagt werden. Doch zurück zum Geschehen.

Oliver Rieger war bester Schütze mit 146 Ringen auf Leinzeller Seite. Die weiteren Wertungsschützen waren dieses Mal mit je 145 Ringen: Matthias Stegmaier und Anton Mozer.

Mit 144 Ringen nicht in der Wertung Lothar Ratka. Das muss man sich mal vorstellen. Soviel zur Qualität. Was für eine Verschwendung! In der Einzelwertung steht Matthias Stegmaier ganz oben, das bedeutet: Doppelführung für den Schützenverein Leinzell zur Hälfte des diesjährigen Rundenwettkampfes. So darf es bleiben, und im übrigen: die Rückrunde kann kommen.

Landesliga Vorderlader Gewehr

3. Wettkampf

SV Leinzell 1 – SV Eutendorf 1 436 : 434, SV Waldstetten 1 – SV Herlikofen 1 414 : 417, SG Böblingen 1 – SGi Musberg 1 420 : 426, SV Schönaich 1 – SV Stetten/Filder 1 405 : 427, SV Wendlingen 1 – SGi Erbach 1 431 : 425, SV Unterhausen 1 – SGi Ennetach 1 423 : 414, SB Bopfingen 1 – SGi Oberkochen 1 410 : 426, SV Jagstheim 1 – SK Aalen-Neßlau 1 414 : 419, SGi Hechingen 1 – SV Frommern 1 411 : 430, SV Nordstetten 1 – SSV Bösingen 1 407 : 428.

Tabelle

1. SV Leinzell 1 1309 , 2. SV Eutendorf 1 1298,3. SV Wendlingen 1 1288 ,4. SV Frommern 1 1283, 5. SSV Bösingen 1 1272, 6. SGi Musberg 1 1271, 7. SV Unterhausen 1 1270, 8. SGi Erbach 1 1267, 9. SGi Oberkochen 1 1267, 10. SV Waldstetten 1 1266, 11. SV Stetten/Filder 1 1255, 12. SGi Ennetach 1 1253, 13. SV Herlikofen 1 1250, 14. SV Jagstheim 1 1250, 15. SV Schönaich 1 1247, 16. SK Aalen-Neßlau 1 1244, 17. SG Böblingen 1 1238, 18. SV Nordstetten 1 1237, 19. SGi Hechingen 1 1219, 20. SB Bopfingen 1 1207.

Zweite Mannschaft schwächelt

SV Lauchheim II – SV Leinzell II  412 : 356

Die zweite Mannschaft konnte an die Ergebnisse der letzten Runde nicht anknüpfen und musste eine weitere klare Niederlage einstecken. Beim Auswärtswettkampf gegen den Tabellenzweiten SV Lauchheim II gab es für unsere Zweiten keinen Blumentopf zu gewinnen. Mit 356 : 412 gab es eine deutlichen Niederlage das bedeutet in der Tabelle den achten Platz unter zwölf Mannschaften. Erich Haas schoss 131 Ringe und war der beste der Mannschaft. Weit unter ihren Möglichkeiten blieben Albert Hetzel 115 und Hans Stadelmaier mit 110 Ringen.

Bezirksliga Vorderlader Gewehr

3. Wettkampf

SV Waldstetten II – SV Herlikofen III 400 : 369, SV Lauchheim II – SV Leinzell II  412 : 356, SK Weiler-Dalkingen I – SV Laubach I  400 : 396, SG Aalen II – SV Lauchheim I  388 : 396, SB Bopfingen II – SV Herlikofen II  367 : 392, SV Laubach II – SGi Oberkochen II  362 : 365

Tabelle

1. SV Laubach I  1220, 2. SV Lauchheim II  1214, 3. SV Waldstetten II  1207, 4. SV Lauchheim I  1206, 5. SV Herlikofen II  1185, 6. SK Weiler-Dalkingen I  1180, 7. SG Aalen II  1166, 8. SV Leinzell II  1128, 9. SGi Oberkochen II  1118, 10. SV Herlikofen III  1101, 11. SB Bopfingen II  1089, 12. SV Laubach II  1071.

 

SV Leinzell I weiter vorn

SV Herlikofen I – SV Leinzell I  416 : 437

Eines ist jedenfalls klar. Bereits nach diesem 2.Durchgang kommen für den diesjährigen Württembergischen Mannschaftsmeistertitel in der Disziplin Perkussionsgewehr nur noch 2 Vereine in Betracht. Und zwar der Schützenverein Leinzell, und ganz überraschend auch die Schützen des Gaildorfer Ortsteils Eutendorf. Und auch da gibt es schon einen dezenten Hinweis darauf, wo die Meisterschaftsreise letztendlich hingeht. An was man das festmachen kann? Eigentlich ganz einfach. 9 Ringe Vorsprung hat die Leinzeller Vorderladergarde bereits auch schon auf diesen Zweiten, also die obengenannte Eutendorfer Mannschaft. Normal brennt da nichts mehr an. Aber gemach, Hochmut kommt vor dem Fall. Deshalb sind die Leintäler gut beraten, weiter hochkonzentriert zu Werke zu gehen. Du hast als Abonnements-Meister nicht nur Freunde. Die Freude über unser Nachlassen wäre.. Das kann man sich ausmalen. Wohl dem der hat.

Hervorragend ist auch der Stand in der Einzelwertung aller Schützen. In Führung ist einer der jüngsten dieser Liga, nämlich vorne nach 2 Durchgängen ist: Matthias Stegmaier mit 295 Ringen (von 300 mögl.). Und nicht nur das, er ist gleichzeitig auch an seinen Leinzeller Schützenkameraden vorbeigezogen. Was für eine Leistung. Doch auch Lothar Ratka, Anton Mozer und Oliver Rieger liegen naturgemäß mit ganz vorne. Und zudem, das darf nicht vergessen werden, sind erst 2 von insgesamt 6 Wettkämpfen absolviert. Das wird noch interessant. Zu den verbliebenen Fakten dieses 2. Durchganges wäre noch zu sagen, dass das Duell S.V. Herlikofen I – S.V. Leinzell I mit 416:437 Ringen ausging. Das braucht man nicht weiter zu kommentieren.

Ja und im nächsten Durchgang gibt es dann das Gipfeltreffen Eutendorf – Leinzell. Ein Duell fast auf Augenhöhe, da werden mit Sicherheit die Weichen in Richtung Titel gestellt werden. So oder so.

 

 

 Einzelwertung (insg. 88 Schützen)                                        Ringe

 

1.)           Matthias Stegmaier (Leinzell I)                                295

2.)           Michael Sälzle (Erbach I)                                        294

3.)           Rudolf Schäffler (Oberkochen I)                               291

3.)           Lothar Ratka (Leinzell I)                                          291

9.)           Anton Mozer (Leinzell I)                                           287

13.)         Klaus Rommel (Waldstetten I)                                  286

19.)         Bernhard Wacker (Waldstetten I)                             284

19.)         Oliver Rieger (Leinzell I)                                          284

19.)         Jens Wittmann (Herlikofen I)                                     284

 

Leinzeller Durchgangsergebnis                                           Ringe

 

Matthias Stegmaier (Leinzell I)                                              149

Lothar Ratka (Leinzell I)                                                        145

Anton Mozer (Leinzell I)                                                         143

Oliver Rieger (Leinzell I)                                                        142

 

 Mannschaften (insg. 20 Teams)         Ringe

 

1.)           Leinzell I                                  873

2.)           Eutendorf I                               864

3.)           Wendlingen I                            857

4.)           Frommern I                              853

5.)           Waldstetten I                            852

6.)           Unterhausen I                           847

7.)           Musberg I                                 845

8.)           Bösingen I                                844

9.)           Schönaich I                               842

10.)         Erbach I                                    842

11.)         Oberkochen I                             841

12.)         Ennetach I                                 839

13.)         Jagstheim I                                836

14.)         Herlikofen I                                833

15.)         Nordstetten I                              830

16.)         Stetten/Filder I                           828

17.)         Aalen-Nesslau I                          825

18.)         Böblingen I                                818

19.)         Hechingen I                               808

20.)         Bopfingen I                               797

 

Bezirksliga Vorderlader Gewehr

Zweite Vorderlader-Mannschaft zZt. nur Mittelmaß

SV Leinzell II – SV Waldstetten II  387 : 409

Keine Gewinnchance hatte unsere zweite Vorderlader-Mannschaft im Bezirksligaheimkampf gegen die Waldstetter Zweite. Mit 387 : 409 wurde dieser Wettkampf klar verloren, rangiert damit auf dem achten Tabellenplatz und ist weit von der guten Platzierung des letzten Jahres entfernt. Erich Haas (133), Albert Hetzel (131) und Hans Stadelmaier (123) zeichneten für das Mannschaftsergebnis.

Bezirksliga Vorderlader Gewehr

2. Wettkampf

SV Lauchheim I – SV Herlikofen III  401 : 370, SV Leinzell II – SV Waldstetten II  387 : 409, SG Aalen II – SV Laubach I  395 : 408, SV Lauchheim I – SK Weiler-Dalkingen I  403 : 387, SV Laubach II – SV Herlikofen II  348 : 391, SGi Oberkochen II – SB Bopfingen II  382 : 368.

Tabelle

1. SV Laubach I  824, 2. SV Lauchheim I  810, 3. SV Waldstetten II  807, 4. SV Lauchheim II  802, 5. SV Herlikofen II  793, 6. SK Weiler-Dalkingen I  780,7. SG Aalen II  778, 8. SV Leinzell II  772, 9. SGi Oberkochen II  753, 10. SV Herlikofen III  732, 11. SB Bopfingen II  722, 12. SV Laubach II  709.


Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/l3s5579/html/wsv/wordpress/wp-content/themes/bombax/includes/layout.php on line 67

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/l3s5579/html/wsv/wordpress/wp-content/themes/bombax/includes/layout.php on line 67